Wärmebehandlung im Hochvakuum

Härtungsbehandlung mittels Trocknung, gefolgt von einem oder mehrmaligen Anlassvorgängen, deren Zweck es ist, die erforderlichen mechanischen Eigenschaften zu erzielen. Insbesondere wird der Prozess des Vakuumvergütens dazu durchgeführt, um dem Stahl die gewünschte Härte für die Verwendung zu verleihen.

Der Prozess des Vakuumvergütens kann bei allen Werkzeugstählen, Vergütungsstählen, niedriglegierte Stähle und Legierungen, deren Härtbarkeit das Abkühlen durch Stickstoff mit hohem Druck erlaubt. Üblicherweise wird dieser Prozess an Stählen angewendet, die für den Wärmebehandlungs- und den Kaltbehandlungsbereich, für Kunststoffe, für die Werkzeugherstellung und die Mechanik im Allgemeinen bestimmt sind.

Besuchen Sie unseren Ofenpark.

Informationen anfordern

Kontakt

über unsere Produkte und Dienstleistungen
+39 0422 861730